Mehr Wirkung und mehr Schutz bei der Wasserinstallation

Damit es in der Küche immer rund läuft: Eine innovative chemiefreie Wassertechnik schützt im ganzen Haus vor Kalk und Korrosion. Foto: perma-trade Wassertechnik, Leonberg
Damit es in der Küche immer rund läuft: Eine innovative chemiefreie Wassertechnik schützt im ganzen Haus vor Kalk und Korrosion. Foto: perma-trade Wassertechnik, Leonberg

(sl). Wo Rost ist, ist wenigstens kein Kalk - das zumindest glauben viele Hausbesitzer in Regionen mit weichem Wasser. Doch diese Regel gilt nur bedingt. Denn auch weiches Wasser enthält Mineralien, die der Haustechnik schaden können. Deshalb empfiehlt sich, was in Hartwassergebieten Pflicht ist: Die Hauswasserinstallationen möglichst umfassend zu schützen und damit kostenintensive Wartungen oder Reparaturen zu vermeiden.

Dafür gibt es eine auf die verschiedenen Anforderungen abgestimmte Technik, die leicht montiert werden kann: Zentraler Bestandteil der Innovation ist ein neuer physikalischer Wasserbehandler. Das Gerät arbeitet mit zum Patent angemeldeter elektrodynamischer Quadrupoltechnik und kommt völlig ohne Chemie aus. Stattdessen bilden sich aus den Inhaltsstoffen des Trinkwassers kleinste Kristallpartikel, die frei im Wasser schweben. Sie binden den Kalk, bevor er die Rohroberfläche erreicht und sich ablagern kann. So machen sie ihn unschädlich, ohne ihn zu entfernen oder zu verändern; er wird einfach mit dem Wasserfluss aus der Installation geschwemmt. Seine eigentliche Stärke kann das Quadrupol-Verfahren dann ausspielen, wenn hartes Wasser auf eine Heizfläche trifft, wie zum Beispiel in Warmwasserbereitern, Solaranlagen oder Spülmaschinen. Denn hohe Temperaturen sorgen dafür, dass der Kalk eine besondere Neigung verspürt, auszufallen und sich an der Heizfläche abzusetzen. Die Folge: Massive Energieverluste durch schlechte Wärmeübertragung sowie rascher Geräteverschleiß.

Zusätzlichen Schutz bietet das neue System durch eine vorgeschaltete physikalische Wasserbehandlung, die gegen Kalk und Korrosion wirkt. Das seit Jahrzehnten bewährte strom- und chemiefreie Verfahren aktiviert dazu den im Wasser vorhandenen Sauerstoff. So bildet sich auf der Rohrinnenwand ein hauchdünner Schutzfilm aus, der jeden Rostangriff abwehrt.

Quelle: perma-trade Wassertechnik

Copyright by: Steffani Lehmann, Public Dialog PR- und Presse-Büro, Hamburg, E-Mail: publicdialog@aol.com