Farbtupfer auf die Terrasse setzen

(sl). Design-orientierte Gestaltungen von Freiräumen rund ums Eigenheim liegen im Trend und „revolutionieren“ das Erscheinungsbild von Terrassen, Wegen und Hauszufahrten. Die weit verbreitete Auffassung, Pflasterklinker würden ausschließlich in natürlich-roten Farbtönen produziert, gehört längst der Vergangenheit an. Gartenarchitekten und Hausbesitzern bietet sich heute eine nie da gewesene Vielfalt an Farbvariationen und Formaten. Der Bogen spannt sich vom klassischen Klinkerrot über dekorative Blau- oder erdbezogene Brauntöne bis zum warmen Gelb und außergewöhnlich-reizvollen Anflammungen. Mutige Kontraste werden ebenso ermöglicht wie harmonische Ton-in-Ton-Anordnungen sowie zahllose Verlegemuster, die zu völlig unterschiedlichen Eindrücken führen. So erzeugen gemischte Verbände oder Diagonal- und Kreisverbände entweder strenge Gliederungen oder verspielt anmutende Flächen.

Die keramischen Farben sind durch und durch echt. Im Gegensatz zu eingefärbten Substitutionsprodukten zeigen Pflasterklinker ein dauerhaft schönes Farbbild und verblassen auch nach Jahrzehnten nicht. Zudem zeichnen sie sich durch Nachhaltigkeit und Pflegeleichtigkeit und damit Wirtschaftlichkeit aus. Die bis zur Sinterung gebrannten Klinker sind frostsicher, resistent gegenüber mechanischen Beanspruchungen und Umweltbelastungen wie saurer Regen oder UV-Strahlung. Gebrannter Ton ist kaum vielseitiger und individueller zu verarbeiten als in einer Pflasterklinkerfläche – in direktem Kontext zu Natur und Umwelt.

Eine neue und sehr beliebte Gestaltungsvariante bieten mit zur Pflasterfläche kontrastierenden „Farbtupfer“: Dabei handelt es sich um kleine blau- oder grün-glasierte Keramikeinleger im Format 10 x 10 cm. Punktuell in Verlegeverbände eingefügt, vermitteln sie diesen Flächen den ganz speziellen Pfiff. Im Ellbogenverband aus Pflasterklinkern oder im gleichmäßigen quadratischen Plattenverband fungieren die farbigen Glanzlichter als reizvolle Flächenbegrenzung. Im freien Verband oder gemischten Reihenverband formulieren die glasierten Hingucker eine gewünschte Wegeführung. Etwas zahlreicher im gemischten Verband verlegt, unterstreichen sie die Exklusivität der Keramikfläche. Der Phantasie, mit glasierten Einlegern raffinierte Konzepte zu kreieren, sind kaum Grenzen gesetzt. Der Wechsel von Farbe, Format und Verlegemuster erweist sich hier einmal mehr als Freiraum für die ideenreiche und individuelle Gestaltung.

Das Unternehmen Velle Bau GmbH berät Sie gerne bei der Gestaltung von Terrassen und Hauszufahrten.

Copyright by: Steffani Lehmann, Public Dialog PR- und Presse-Büro, Hamburg, E-Mail: publicdialog@aol.com